Ultimatives Rafting

Rafting, also das Paddeln im Wildwasser, wird immer beliebter. Die sehr leichten und kompakten Rucksackboote – sogenannte Packrafts – von Alpacka Raft machen es immer mehr Menschen möglich, sich an diesem nassen Vergnügen zu berauschen

Menschen, die sich mit einem Packraft auf das Wasser begeben, bringen meist viel Begeisterung und Entschlossenheit mit. Sie erzählen mitreißende Geschichten über den Kampf mit schlechtem Wetter oder über tagelange Anmärsche, bloß um auf dem Fluss Kaitum in Nordschweden paddeln zu können. Oder sie berichten, wie sie nach einer schwierigen Bergüberquerung per Ski in Kanada den Fraser River herunter trieben oder in der Schneeschmelze den slowenischen Fluss Sofa befuhren — nach einer Wanderung über einen 1.557 Meter hohen Berg.

 

All diese Abenteuer haben eins gemeinsam: Es waren Packrafts von Apacka Raft dabei. „Immer wieder sind wir erstaunt über die Touren, die mit unseren Packrafts unternommen
werden“, meint Emily Ledergerber, Marketing Director am Hauptsitz vom Alpacka Raft im US-Bundesstaat Colorado. „Wir haben von so vielen spannenden Reisen gehört. Einmal ging es sogar zum Nordpol. Dabei nutzten die Forscher Børge Ousland und Mike Horn für einen Teil ihrer 87-tägigen Querung der Polkappe nicht nur Skier, sondern auch Packrafts von Alpacka Raft.“

 

Das erfahrene Duo begann im September 2019 damit, die Arktis zu durchwandern und dabei das Schmelzen des Polareises zu untersuchen. Neben Zelten, Skiern und Notfallausrüstung hatten sie auch ihre Rucksackboote dabei.

 

Aber es sind nicht nur solche waghalsigen Forscher, die sich auf Packrafts verlassen. Auch Backpacker, Wanderer, Angler, Paddelfans und viele andere nutzen sie längst.

 

Wie schon der Name andeutet, lassen sich die Packrafts von Alpacka zusammenlegen. Zusammengerollt passen sie problemlos auf ein Fahrrad oder in den Rucksack. Werden sie gebraucht, müssen sie nur aufgepumpt werden, und dann geht es ab ins Wasser. Packrafts wiegen deutlich weniger als herkömmliche Rafts. Ihr Gewicht liegt je nach Modell zwischen zwei und sechs Kilo, während Schlauchboote aus Standardgummi viel größer und schwerer sind und sich nicht zusammenlegen lassen. Gerade die Faltbarkeit macht das Rafting spontaner und flexibler.

 

„Durch Packrafts können die Menschen längere Strecken zurücklegen und Flüsse als alternative Reiserouten nutzen“, sagt Ledergerber. „Egal ob zu Fuß oder mit dem Rad, beim Jagen oder Angeln — mit Packrafts wird Zugänglichkeit neu definiert.“

 

Die Firma Alpacka Raft wurde im Jahr 2000 gegründet. Nach einer Tour über 1.000 Kilometer durch die Brookskette in Alaska beschloss CEO Thor Tingey, ein leistungsfähigeres Packraft zu entwickeln. Zusammen mit der Gründerin von Alpacka Raft, seiner Mutter Sheri Tingey — selbst begeisterte Kajakfahrerin —, begann er, ein besseres Boot zu bauen. Sheri Tingey, Modedesignerin und zuvor Besitzerin eines Geschäftes für maßgefertigte Skibekleidung, und ihr Sohn entwickelten das Packraft „The White Boat“, das zu einem großen Erfolg wurde.

 

Heute stellt das Unternehmen rund ein Dutzend Modelle her, die auf Namen wie Wolverine, Expedition und Forager getauft sind. Jedes Packraft wird auf Bestellung gefertigt
und kann in Bezug auf die verwendeten Gewebe, Farben und Ausstattungsmerkmale nach Kundenwunsch angepasst werden. Die Packrafts werden in den USA entworfen
und durch das erfahrene Team bei Alpacka Raft per Hand hergestellt. Angesichts des anhaltenden Booms bei Outdoor-Aktivitäten musste das Unternehmen wachsen, um die steigende Nachfrage decken zu können.

 

Thor und Sheri Tingey sind selbst passionierte Outdoormenschen.

 

Ihre Freude daran spiegelt sich auch in der hochwertigen handwerklichen Verarbeitung ihrer Produkte wider. Ihr Bestreben, stetig Verbesserungen und Innovationen bei Qualität und Werkstoffen vorzunehmen, ist ebenfalls darin begründet. Die Packrafts aus ihrer Werkstatt haben eine lebenslange Garantie.

 

Alpacka Raft stellt seit mehr als zwei Jahrzehnten Packrafts her. Trelleborg hätte in der Firmengeschichte schon früh eine wichtige Rolle gespielt, sagt Ledergerber: „Trelleborg ist für uns bei der Fertigung der innovativsten Packrafts auf dem Markt ein wichtiger Partner. Wir liefern hochwertige Textilien, mit denen wir uns von der Konkurrenz abheben.“

 

Alle Packrafts werden unter Verwendung der beschichteten technischen Gewebe von Trelleborg produziert. Das Garn und die Webart des Materials sowie die Zusammensetzung und Anwendung der Polyurethan- Laminate sind für die Leistung des Packraft-Gewebes entscheidend. 

 

Die für die Boote verwendeten Gewebe zeichnen sich durch leuchtende, satte Farben aus. Die beschichteten Stoffe haben allerhöchste Reißfestigkeit, sie verwenden eine PU-Klebung, sind UV-geschützt und haben eine hervorragende Haltbarkeit auch unter schwierigsten Bedingungen.

 

„Wir haben uns speziell für Alpacka Raft eine Lösung überlegt“, sagt Jenny Nichols, Marketing Communications Manager für beschichtete technische Gewebe bei Trelleborg Industrial Solutions. Beide Unternehmen hätten bei der Entwicklung eng zusammengearbeitet und sich auch gegenseitig gefördert.

 

„Trelleborg baut das Sortiment für den Outdoor- und Freizeitbereich stetig aus“, sagt Nichols. „Wir bieten für die Branche zahlreiche beschichtete Werkstoffe an — zum Beispiel Klettergurte, hydrophobes Isoliermaterial, aufblasbare Isomatten, Rettungswesten, wasserdichte Säcke, Tauchanzüge und vieles mehr. Die Kunden nennen uns die vorgesehene Anwendung und die Eigenschaften, die sie benötigen, und wir fügen das optimale Gewebe mit den erforderlichen Substraten, Folien und Beschichtungen zur spezifischen Lösung zusammen.“

 

Prototypen würden sich für Elastomer und Polyurethan sehr zügig erstellen, erklärt sie. „Diese können die Kunden dann im Blick auf die Anforderungen, Kosten und anderen Faktoren testen. Durch diese Arbeitsweise erhalten wir enge Kundenbeziehungen, die sehr hilfreich sind, um die Ansprüche und Zielsetzungen zu verstehen.“

 

 

 


Weitere Informationen finden Sie auf Engineered Coated Fabrics


Presseservice: Dieser Artikel ist in acht Sprachen verfügbar. Medien sind herzlich eingeladen, diesen Artikel in ihren eigenen Publikationen zu verwenden. Um diesen Artikel und die Bilder in einer der verfügbaren Sprachen herunterzuladen, öffnen Sie https://bamboo-contentpartner.com/. Wenn Sie Informationen aus dieser Mitteilung weiterverwenden, geben Sie die Kontaktdaten wie folgt an: www.trelleborg.com.