Optimaler Compound

Treffen Sie Elin Klovhall

Die Compound-Expertin Elin Klovhall erklärt, dass das Mischen optimaler Verbundstoffe für Dichtungsprofile eine Frage der richtigen Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ist - eine Herausforderung, die sie als „kompliziert und spaßig“ beschreibt.

Erzählen Sie uns etwas über sich
Ich bin gerade 40 geworden und habe die letzten fünf Jahre in Forsheda in Schweden als Material Development Engineer gearbeitet.

Haben Sie schon immer mit Materialien gearbeitet?
Ja, ich komme ursprünglich aus der Chemie. Ich habe einen Master of Science in Chemical Engineering und habe mit Polymeren, hauptsächlich Kunststoffen, gearbeitet, bevor ich zu Trelleborg kam. 

Wie unterscheidet sich die Arbeit mit Gummi von der Arbeit mit Kunststoff?
Gummi ist sehr viel interessanter als Kunststoff! Ich habe hauptsächlich mit Polyethylen gearbeitet. Und alles, was wir damit gemacht haben, war erwärmen, die Form verändern und wieder abkühlen. Gummi ist ein Verbundstoff, es besteht aus mehreren Inhaltsstoffen und während der Vulkanisierung verändern sich die Eigenschaften des Materials - es umfasst mehr Chemie.  

Was ist Ihre Hauptaufgabe als Expertin für Verbundstoffe?
Wir bieten Support für den Rest des Unternehmens bei Qualitätsproblemen, aber der Großteil unserer Arbeit sind Verbundstoffrezepturen. In einem Gummiverbundstoff können 10-15 Inhaltsstoffe enthalten sein. Sie alle beeinflussen die Eigenschaften des Verbundstoffes und sie alle werden gebraucht. Deshalb müssen Sie die richtige Zusammensetzung herausfinden, um die richtigen Eigenschaften zu erreichen.


Compound samples and lab person
Wie ist Ihre Arbeit organisiert?
Ich erhalte vom Kunden eine Verbundstoffspezifikation. Wenn es aber um ein Projekt geht, bei dem ein neuer Stoff entwickelt werden soll, ist es mehr eine Gemeinschaftsarbeit mit dem Kunden. Aber das Ziel ist immer das Gleiche - ein Verbundstoff mit den Eigenschaften, die der Kunde wünscht. 


 Arbeiten Sie im Moment an einem spannenden Projekt?
Ja, an mehreren. Wir sind beispielsweise dabei, einen schwammartigen Gummiverbundstoff mit einer geringeren Dichte zu entwickeln. Das Ziel ist es, den Verbundstoff zu modifizieren und leichter zu machen, und gleichzeitig die gewünschten Eigenschaften zu bewahren - und das ist auf jeden Fall eine Herausforderung!


 


Was ist der am meisten zufriedenstellende Aspekt Ihrer Arbeit?
Die richtige Zusammensetzung für einen Verbundstoff zu finden. Meistens beginnt man mit einem bekannten Grundrezept und modifiziert es dann. Man weiß, was man möchte, aber die richtige Zusammensetzung der Inhaltsstoffe kann eine Herausforderung sein. Es ist immer ein Kompromiss. Man kann nicht alles haben, also muss man sich entscheiden, welche Eigenschaften wichtiger sind. Es gibt Ihnen ein wirklich gutes Gefühl, wenn Sie die richtigen Kompromisse eingegangen sind und die Zusammensetzung herausgefunden haben. Das ist kompliziert und spaßig. 

Was gefällt Ihnen an der Arbeit bei Trelleborg am besten?
Ich arbeite mit einem Team großartiger Kollegen zusammen, und die Arbeit hier gibt einem immer Gelegenheit, mehr zu lernen. Gummi ist ein großer und faszinierender Bereich und ich habe bereits eine Menge gelernt. Aber auch, wenn Sie 20 oder 30 Jahre hier gearbeitet haben, lernen Sie noch was dazu. 

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Ich habe vier Kinder und lebe auf dem Land. Meine Freizeit verbringe ich mit meiner Familie und gehe gerne mit meinem Hund, einem Deutschen Wachtelhund, jagen.

elin klovhall

Weiterführende Informationen

Wenn Sie diesen Artikel interessant fanden, gehen Sie doch weiter auf Entdeckungsreise und klicken Sie auf die Symbole unten.