Trelleborg und China setzen sich für einen blaueren Himmel ein

Trelleborg und China setzen sich für einen blaueren Himmel ein

Trelleborg Wheel Systems setzt an seinen chinesischen Standorten neue Umweltmaßnahmen um, die mit dem "Drei-Jahres-Aktionsplan zum Schutz des blauen Himmels" des Landes verbunden sind, um die Luftverschmutzung gemäß dem Pariser Abkommen von 2016 im Rahmen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen zu reduzieren.

Paolo Pompei, Präsident von Trelleborg Wheel Systems: „Im Sinne der Nachhaltigkeit investiert Trelleborg kontinuierlich in seine hochmodernen Anlagen in China, wovon auch Umwelt und Menschen profitieren.

Trelleborg ist davon überzeugt, dass der Nutzen seiner Lösungen über die Funktionalität und die Produktleistungen hinausgeht. Wann immer möglich, sollten sie auch zu einer besseren Nachhaltigkeit beitragen und die Implementierung von erneuerbaren Energien unterstützen, um den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen. Tatsächlich schützen viele Lösungen von Trelleborg sowohl Menschen und Umwelt als auch Infrastruktur und Vermögenswerte. Mit seinem Blue Dimension™-Ansatz zur Nachhaltigkeit liefert Trelleborg beispielsweise Vorteile für die Umweltschonung, da Energie gespart, Emissionen reduziert und der Boden geschont wird.

Unser Geschäftsfeld und unsere Produktionspräsenz erstrecken sich über drei Kontinente und umfassen 15 Werke, davon zwei in China. Im Jahr 2011 eröffnete Trelleborg seine Produktionsstätte in Xingtai, Hebei, China, die erste ihrer Art im Land, um Hochleistungsspezialreifen, vor allem für den Agrarsektor, zu produzieren.

Mit dieser Gründung waren wir das erste nicht-chinesische Unternehmen, das eine Produktionsstätte für Landwirtschaftsreifen in China errichtete. Zwei Jahre später vergrößerten wir unsere Produktionsplattform mit dem Erwerb eines Reifenwerks in Hebei.

Seit fast einem Jahrzehnt haben wir unsere Anlagen umweltfreundlicher gestaltet und Strukturen durch die Einführung innovativer, umweltverträglicher Technologien erneuert. Seit 2017 haben wir allein in den Reifenwerken von Trelleborg in Xingtai und Hebei erheblich in die Nachhaltigkeit der Produktion investiert.

Mit bewährten, hochmodernen Fertigungsprozessen produzieren diese Standorte Radial-, Diagonal- und Vollgummireifen für die Land- und Forstwirtschaft,  Agroindustrie, Industrie und den Bergbau in Größen von 16 bis 54 Zoll. Heute gehören beide Trelleborg Werke, die etwa 580 Mitarbeiter beschäftigen, zu den Top-100-Produktionsstätten. Darüber hinaus eröffnen sie neue Möglichkeiten für die vielen globalen OEMs, die vor Ort tätig sind, sowie für den Ersatzmarkt in China.
Unsere Investitionen zur Steigerung der nachhaltigen Produktion in den Werken Xingtai und Hebei haben zu einer Reihe wichtiger Verbesserungen geführt: Kohlekessel wurden abgebaut und durch neue Gaskessel ersetzt, die mit fortschrittlichen Systemen zur Reduzierung und Online-Überwachung von SOx- und NOx-Emissionen ausgestattet sind; in allen Produktionswerkstätten wurden Belüftungs- und VOC-Filtersysteme installiert; REACH-konforme Materialien wurdeneingesetzt und im April 2020 wurde eine zusätzliche Investition getätigt, um die vorhandenen UV+ Plasma+ Aktivkohlefilter durch Nachverbrennungssysteme zu ersetzen, die die Mischungsemissionen reduzieren werden.

Durch diese Umbau-Maßnahmen haben die beiden chinesischen Werke die Messlatte für alle Standorte von Trelleborg Wheel Systems weltweit vorgegeben, da sie Musterbeispiele für Innovation und Exzellenz darstellen, die als Vorlage für die Ökobilanz der Produktion dienen.

Trelleborg Wheel Systems spielt eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des landwirtschaftlichen Sektors in China, indem es einen innovativen Ansatz zur Erleichterung des Übergangs von Diagonalreifen zu Radialreifen einführt, damit die Landwirte mit weniger Aufwand höhere Erträge erzielen und gleichzeitig zum Wirtschaftswachstum des Landes beitragen.

Zum Beispiel hat Trelleborg das Wissen und die Fähigkeiten der Endanwender durch regelmäßige Schulungen und Roadshows erhöht und zwischen 2016 und 2018 fünf große Felddemos in Xinjiang und Heilongjiang veranstaltet. Darüber hinaus hatten Medienkampagnen und Ausstellungen einen großen Einfluss auf chinesische Landwirte, die mit den Vorteilen von Radialreifen vertraut gemacht wurden. Diese sind z. B. reduzierter Kraftstoffverbrauch, geringere Bodenverdichtung (für höhere Produktivität), höhere Effizienz mit besserer Traktion und insgesamt bessere Nachhaltigkeit.

Im Jahr 2016 wurde Trelleborg mit der Übernahme der tschechischen CGS Gruppe zum weltweit führenden Hersteller von Landwirtschaftsreifen. Mit diesem Schritt nutzte Trelleborg seine Zusammenarbeit mit allen führenden Maschinenherstellern - John Deere, CNH, AGCO und CLAAS - um wichtige Projekte in China zu entwickeln. Trelleborg unterstützt auch die lokale Wirtschaft durch seine Partnerschaften mit wichtigen Händlern und einheimischen Erstausrüstern, indem es Radialreifen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit derer Produkte bereitstellt.

Dank seiner globalen Reichweite und lokalen Präsenz hat Trelleborg ein starkes Serviceteam und eine F&E-Abteilung aufgebaut, die eng mit seinen Kunden in China zusammenarbeiten. Durch die Einrichtung einer schnellen Servicereaktion liefert Trelleborg an die lokalen Bedingungen und die Bedürfnisse der Kunden angepasste Hochleistungsprodukte. 2016 wurde in China beispielsweise  eine neue Heavy Duty Baureihe mit Gummimischungen eingeführt, die den anspruchsvollen Herausforderungen dieses speziellen Marktes gerecht werden und damit Pannenprobleme in steinigen Feldern und bei kritischen Einsätzen lösen.

Derzeit gibt es 44 von Trelleborg autorisierte Servicezentren in China, die einen professionellen Reifenservice anbieten können. Die meisten von ihnen decken einen Umkreis von 100 bis 200 Kilometern ab und verfügen über mobile Servicefahrzeuge, die den Standort eines Kunden leicht erreichen können.

Darüber hinaus hat Trelleborg Wheel Systems gemeinsam mit Chinas einflussreichster Stiftung für Kinderbetreuung, der Soong Ching Ling Foundation, das Projekt "Present the Future" ins Leben gerufen, um vernachlässigte Kinder in ländlichen Gebieten Chinas zu unterstützen, mit dem Ziel, die lokale Wirtschaft und Gemeinden zu unterstützen.

Ab 2019 und über einen Zeitraum von drei Jahren spendet Trelleborg zehn Kinderbetreuungszentren an die Stiftung sowie einen Prozentsatz des Umsatzes an die Wohltätigkeitsorganisation und arbeitet darüber hinaus mit Fachleuten zusammen, um die psychologische Beratung von Kindern zu unterstützen.

Seit Beginn der Produktion in China, sind wir der Meinung, dass es nicht nur wichtig ist, den Markt mit Reifentechnologie zu unterstützen, sondern auch die Nutzer unserer Reifen; die Betreiber von Gabelstaplern, Traktoren und Bergbaumaschinen. Dieses "Present the Future"-Projekt richtet sich an Kinder, die nicht die volle Aufmerksamkeit ihrer Eltern haben können. Wir wollen diese Kinder unterstützen, damit sie sich von der Gesellschaft geliebt fühlen und ihre Kindheit genießen können.

Durch die Entwicklung neuer, umweltfreundlicherer Technologien und nachhaltigerer Fertigungsprozesse wird Trelleborg dazu beitragen, einen blauen Himmel über China zu schaffen."

Download the Press Kit

Images:

  • TWS China_01: VOC filtering systems installed on workshops roofs, equipped with online emission alarming device (linked with local authorities), the filtering systems are equipped with active carbon, UV light and plasma filtering modules.
  • TWS China_02: VOC filtering systems installed on mixing workshop roof, equipped with emission analyzer and online transmission device (linked with local authorities), the filtering system is equipped with active carbon and burning regeneration modules.
  • TWS China_03: examples of VOC collecting points installed on production workshops, most of the points are dedicated to each emitting machine.
  • TWS China_04: one of the two new burners for NOx and SOx reduction.