Lernen Sie „SuperSealer“ Firas Al-Sahli kennen

Firas Al-Sahli

Der Outdoor-Enthusiast Firas Al-Sahli sieht sich als ewig Lernenden und ist begeistert von den Möglichkeiten, sich bei Trelleborg weiterzuentwickeln und zu wachsen. Dies möchte er auch in seinem Führungsstil reflektieren. Er erzählt uns, was der Schlüssel für ein erfolgreiches Betriebsmanagement ist und warum neue Vorschriften für den Kontakt mit Lebensmitteln eine vielversprechende Chance für unser Unternehmen sein könnten.

Bitte stellen Sie sich vor 

Mein Name ist Firas Al-Sahli, was auf Arabisch 'Löwe' bedeutet. Ich bin 34 Jahre alt und wohne in Kaxholmen, nur ein paar Minuten außerhalb der Stadt Jönköping in Schweden. Seit zwei Monaten arbeite ich als Operations Manager speziell für die Produktion von Milchlinern.

Was sind Ihre Hauptaufgaben in dieser Position?

Zu meinen Hauptaufgaben gehören die Festlegung und Formalisierung der Strategie unseres Standorts, die Verbesserung unserer Gesamtleistung, die Beschaffung von Ressourcen und die Sicherstellung der Compliance. Organisiert zu sein ist entscheidend für den Erfolg, und ich muss auch sicherstellen, dass ich ein Arbeitsumfeld mit viel Potenzial für die individuelle Entwicklung schaffe.

Wie lange sind Sie insgesamt schon bei Trelleborg, und was gefällt Ihnen am meisten an der Arbeit hier?

Ich bin seit viereinhalb Jahren bei Trelleborg - eine sehr kurze Zeit im Vergleich zu den meisten meiner Kollegen! Was mir an Trelleborg am meisten gefällt, sind die vielen Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln. Dank der verschiedenen Programme, die angeboten werden, konnte ich während meiner Zeit hier mein Wissen deutlich erweitern und sowohl soziale als auch technische Fähigkeiten entwickeln. Trelleborg ist ein Ort, an dem Lernen und Reflexion einen hohen Stellenwert haben und an dem ich mich auf die beste Art und Weise herausgefordert fühle!

Die Zusammenarbeit über Regionen hinweg ist ein weiterer großer Vorteil. Ich kann Kollegen auf der ganzen Welt um Unterstützung bitten - wenn ich ein Problem habe, ist die Lösung meist nur einen Anruf entfernt.

Was sind die größten Herausforderungen, die Sie in Ihrem Job bewältigen müssen?

Ich denke, die größte Herausforderung für jeden Operations Manager ist die Aufrechterhaltung einer direkten, effektiven Kommunikation innerhalb des Unternehmens. Das gilt besonders im Moment, da wir mit einer Kombination aus Pandemie und einer riesigen Menge an zu verarbeitenden Informationen konfrontiert sind. Eine weitere große Herausforderung ist es, ein gutes Gespür dafür zu haben, wie es im Unternehmen läuft - das ist extrem wichtig, aber auch nicht immer leicht.

Wie denken Sie, wird sich Ihr Geschäftsbereich in Zukunft entwickeln?

Ich denke, dass der Geschäftsbereich „Nahrungsmittel“ in den kommenden Jahren immer mehr Anfragen erhalten wird, neue Materialien zu entwickeln, die den wachsenden Anforderungen der Lebensmittelindustrie gerecht werden können. Ich sehe das als eine wichtige Chance - wenn wir unseren Kunden helfen können, diese Anforderungen zu erfüllen, wird unser Geschäft eine noch einzigartigere Marktposition haben, die uns viele neue Türen öffnet.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Ich bin Vater von drei Kindern - zwei Töchtern und einem Sohn - und verbringe daher natürlich einen großen Teil meiner Freizeit mit ihnen. Ansonsten genieße ich Aktivitäten in der freien Natur - vom Waldspaziergang bis zum Paddeln und Laufen.
Wenn wir unseren Kunden helfen können, diese Anforderungen zu erfüllen, wird unser Geschäft eine noch einzigartigere Marktposition haben, die uns viele neue Türen öffnet”
Firas Al-Sahli, Operations Manager speziell für die Produktion von Milchlinern
Unser Team

Unser Team