Station der Trelleborg Roadshow für Landwirtschaftsreifen in Italien: Größere Erträge mit sinkendem Aufwand erzielen

Station der Trelleborg Roadshow für Landwirtschaftsreifen in Italien: Größere Erträge mit sinkendem Aufwand erzielen

Trelleborg machte am 21. Juni 2016 mit seiner europäischen Roadshow für Landwirtschaftsreifen Halt in Italien auf der Messe Nova Agricoltura in Bologna. 

Es wurden Feldvorführungen durchgeführt  um die Wichtigkeit  des optimalen angepassten Reifedrucks zu verdeutlichen, wie er sich mittels des Trelleborg Load Calculator (TLC) ermitteln lässt. 

Dafür wurde mit einem New Holland T8.410 Auto Command Traktor, der mit Trelleborg IF 650/60R34 TM1000 High Power auf der Vorderachse und IF 900/60R42 TM1000 High Power auf der Hinterachse ausgestattet war, eine 200 Meter lange Teststrecke mit unterschiedlichen Reifendrücken befahren. Der Traktor, der mit transparenten Kraftstoffzylindern ausgerüstet war, die den Ve3rbrauch während der Vorführung angeben. Die beiden Strecken wurden mittels einer digitalen Zeiterfassung gemessen um die Differenz zu ermitteln und mittels eines Computerprogramms die Einsparungen zu errechnen. Zusätzlich wurden die Abweichungen bei den Aufstandsflächen und die Unterschiede in der Bodenverdichtung dargestellt. 

Lorenzo Ciferri, Leiter Marketing für Landwirtschafts- und Forstreifen bei Trelleborg Wheel Systems: „Der richtige Reifendruck ist nicht nur eine Frage der Leistungsfähigkeit, sondern auch der langfristigen Ertragsfähigkeit. Es ist in erster Linie wichtig, Bodenschäden möglichst zu vermeiden, denn die Bodenverdichtung durch Traktorreifen kann die Ernteerträge in den Folgejahren deutlich beeinträchtigen. Jede Reifenspur bedeutet z.B. weniger Getreide. Die Verdichtung wirkt sich auf die Porosität des Bodens aus und damit auf die Fähigkeit, Wasser von der Oberfläche und die in ihm enthaltenen Düngestoffe und Pflanzenschutzmittel aufzunehmen.

Die Testergebnisse zeigen, dass sich durch die Anwendung des niedrigsten von der Load Calculator App empfohlenen Luftdrucks, die Bodenverdichtung deutlich reduziert. Dies verdeutlicht der durchgeführte Wasserinfiltrationstest. Landwirtschaftsprofis können ihre Einsatzzeiten um bis zu 17 Prozent und ihre Betriebskosten sogar um bis zu 25 Prozent reduzieren. Das ist eine Win-Win-Situation: Neben den finanziellen Vorteilen, ist die wahre Einsparung der Erhalt oder die Verbesserung der Bodenstruktur. Wie auch schon in vorherigen Tests zeigte es sich, dass angepasster Reifendruck substanzielle Vorteile bringen kann, unter der Berücksichtigung, dass dies insbesondere für Hochleistungsreifen wie die TM1000 High Power Baureihe gilt, die ihr Leistungsvermögen sowohl auf der Straße als im Feld abrufen können. Die Trelleborg-Reifen die wir gezeigt haben, können Sie im Feld bei niedrigem Druck fahren, und ebenso bei höheren Geschwindigkeiten auf der Straße", schließt Ciferri.

Die Roadshow startete in Deutschland und besucht bis Ende 2016 Landwirtschafsausstellungen und spezielle Kundenveranstaltungen in mindestens sieben europäischen Ländern, in China und in Südafrika um die jüngste Generation von Trelleborg Reifen und Kompletträdern zu präsentieren.

Das Anmeldeformular zum Besuch der Trelleborg Feldvorführungen und weitere Informationen über die Trelleborg 2016 Road Show finden Sie unter  www.trelleborg-roadshow.com.

Download der Pressemitteilung als PDF:

"Trelleborg Road Show Italy"