Lernen Sie „SuperSealer“ Rob Brockway kennen

Lernen Sie „SuperSealer“ Rob Brockway kennen

Trelleborgs internationale Kunden brauchen Unterstützung bei komplexen Problemstellungen? Die Markteinführung neuer Produktlinien steht an? Es bieten sich neue Gelegenheiten bei Automatisierung und Künstlicher Intelligenz? Unser SuperSealer des Monats Juli weiß die Antwort! Er erzählt uns, warum er nach 15 Jahren bei Trelleborg so richtig durchstartet.

Rob Brockway, Director of Operations - Trelleborg Pipe Seals

Stellen Sie sich bitte vor.

Mein Name ist Rob Brockway. Ich bin Director of Operations bei Trelleborg Pipe Seals am Standort Milford in den Vereinigten Staaten. Würde mich jemand nach einer Kurzbeschreibung meiner Berufstätigkeit fragen, lautete die Antwort „kundenfreundlicher Ingenieur“. 

Wie lange arbeiten Sie schon in dieser Position? Welches sind Ihre Hauptaufgaben? 

In meiner gegenwärtigen Rolle arbeite ich seit viereinhalb Jahren. Sie ist äußerst abwechslungsreich und kein Tag gleicht dem anderen. Einen Teil meiner Zeit widme ich der Implementierung neuer Ausstattung und Prozesse bzw. der Aufrüstung unserer bestehenden Anlagen. Ich helfe außerdem bei der Erbringung technischer Unterstützungsleistungen für unsere Kunden rund um den Globus. Gleichzeitig bin ich für das Management und die Instandhaltung der Prozesstechnik verantwortlich und engagiere mich bei der Erweiterung unserer Produktionskapazität. Zum Beispiel führe ich die Aufsicht über den Bau von Trelleborgs neuem Werk mit 1672 Quadratmetern Betriebsfläche in Bonne Terre, Missouri. Nicht zuletzt umfasst meine Arbeit auch die Mitwirkung bei der Planung und Implementierung neuer Produkte, wie beispielsweise der neuen 8M Manschette und der NSF Reparaturdichtung. 


Wie lange sind Sie schon für Trelleborg tätig? Was gefällt Ihnen besonders bei Ihrer Arbeit hier?

Insgesamt arbeite ich seit mehr als 15 Jahren bei Trelleborg. Es sind vor allem die Menschen, mit denen ich hier zusammenarbeite, die mir die Freude am Job erhalten. Wir sind ein sagenhaftes Team, das immer 100% gibt und unermüdlich arbeitet, um die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen. Besonders weiß ich die Kompetenz zu schätzen, auf die wir durch unsere Gruppe für Forschung und Entwicklung in den Niederlanden zurückgreifen können. 

Vor welche besonderen Herausforderungen stellt Sie Ihre Arbeit? 

Egal, wie viel Erfahrung ich in meinem Aufgabengebiet gesammelt habe, werden die internen und externen Anfragen, die wir täglich erhalten, immer eine Herausforderung bleiben. Aber genau diese Herausforderungen und die Vielfalt der Aufgaben machen meinen Job so interessant. Ein Bereich, für den ich mich besonders interessiere, ist die technische Innovation.  Derzeit entwickeln sich in Bereichen wie Automatisierung und Robotik  neue Rohrdichtungstechnologien, und wir befinden uns in einer sehr guten Position, um von diesen neuen Lösungen zu profitieren.“


Wie wird sich Ihr Geschäftsbereich in Zukunft entwickeln? Und wie bereiten Sie sich darauf vor?   

Ich sehe uns weiter als bedeutenden Player im Bereich Rohrdichtungen. Unsere Produkte gehören zweifellos zu den besten weltweit. Mit unseren äußerst fähigen Kundenbetreuern und Vertriebsingenieuren, die unser Geschäft ankurbeln, besitzen wir außerdem eine hervorragende Basis für den weiteren Ausbau unseres Marktanteils. Ein Bereich, für den ich mich besonders interessiere, ist die technische Innovation. Derzeit entwickeln sich in Bereichen wie Automatisierung und Robotik neue Rohrdichtungstechnologien. Hier bei Trelleborg haben wir eine Menge hochinteressanter Projekte in der Pipeline, die es uns ermöglichen werden, von diesen neuen Lösungen zu profitieren. Natürlich warten auf unserem Weg auch Herausforderungen. Insbesondere müssen wir Ideen entwickeln, wie wir unsere Kapazität in den nächsten Jahren weiter ausbauen, damit wir unseren wachsenden Kundenstamm bedienen können. Aber ich bin sicher, dass wir mit dem großartigen Team hier einen Weg finden werden. 

An welchen Projekten haben Sie in der letzten Zeit gearbeitet? 

Ich habe bei der Entwicklung der meisten Dichtungen und Maschinen geholfen, die wir heute anbieten. Ich mag es, gemeinsam mit Kunden an der Entwicklung neuer patentierter Produkte zu arbeiten und dabei zu helfen, die Produktionsausrüstung und Prozesse aufzubauen, um sie herzustellen. Kürzlich habe ich auch entscheidend bei der Entwicklung von zwei neuen mechanischen Dichtungen für die Reparatur von Trinkwasserleitungen mitgewirkt, die gerade von der NSF für die Verwendung in den Vereinigten Staaten zugelassen wurden. Wir haben damit begonnen, unseren Kunden diese Innovationen zu präsentieren, und ich habe dabei geholfen, die Produkte im Rahmen eines Web-Seminars am 20. September einem breiteren Publikum vorzustellen. Neuigkeiten finden Sie hier! 

Was machen Sie in Ihrer Freizeit? 

Ich verbringe gerne Zeit mit meiner Familie. Außerdem bin ich ein begeisterter Schrauber und liebe es, in meiner Freizeit mit ölverschmierten Händen an meinen Autos und Traktoren zu basteln. Neben Familienleben und Autos halte ich gerne Hof und Garten in Schuss.

Möchten Sie mehr erfahren?

 Finden Sie hier alle bisher erschienenen Interviews mit den Menschen hinter dem Unternehmen Trelleborg Pipe Seals. Alle Interviews mit den Menschen hinter dem Unternehmen auf einen Blick.