epros®DrainPacker Verfahren - Partielle Rohrsanierung mit Kurzlinern

Systembeschreibung

Das epros®DrainPacker-Sanierungssystem von Trelleborg Pipe Seals ist sowohl technisches Equipment als auch ein Verfahren für die abschnittsweise bzw. partielle Sanierung sämtlicher Arten von Abwasser- und Kanalrohren. Hierbei werden epros®Silikatharze (epros®ResinSystems) und chemikalienbeständige, korrosionsfreie Glasfaser CRF(+) verwendet.

Der perfekte Start in die Rohrsanierung


Die epros®DrainPacker-Methode ist für viele der perfekte Einstieg, um mit der grabenlosen Sanierung zu beginnen. Sie erfordert eine vergleichsweise niedrige Investition in Technik und Materialien. Voraussetzung aber sind eine gute Schulung und Komponenten, die auf der Baustelle reibungslos funktionieren, um den Sanierungserfolg sicherstellen. 

Nur mit hochwertigen Gerätschaften kann man auch hochwertige Resultate erzeugen. Deshalb sind unsere Gerätschaften und Verbrauchsmaterialien als Systemkomponenten genau auf das epros®Packer Verfahren abgestimmt. Sie sind sicher in der Anwendung und bautechnisch zugelassen. So erhalten Sie ein wirtschaftlich und qualitativ gutes Ergebnis, das Ihren Auftraggeber zufrieden stellen und Ihnen beim Einstieg und Aufbau eines guten Rufs in der Branche helfen wird. 

Für alle Arten von Rohrmaterialien

Die Komponenten des epros®DrainPacker-Verfahrens haften auf einer Vielzahl von Rohrwerkstoffen wie z. B. Steinzeug, Kunststoff, Stahl,  und gewährleisten eine form- und kraftschlüssige Verbindung bei HDPE-Rohren.

Anwenderfreundlich und sicher

  • Keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) (styrolfrei)
  • Schnelle und einfache Installation
  • Kurze Aushärtungszeiten
  • Ausgezeichnete Verarbeitungseigenschaften bei extrem hohen bzw. niedrigen Temperaturen 

Beständig auf lange Zeit

  • Sofort einsatzbereit nach der Aushärtung
  • Keine Durchflussbehinderung
  • Faktisch kein Materialschrumpf (< 0,6%) 
  • Hohe Chemikalien- und Temperaturbeständigkeit
  • Im Brandfall selbstverlöschend
  • Standzeit von über 50 Jahren  (gem. 10.000 Stundentest)

Anwendungsbereiche

Rohrdurchmesser

DN 100 - DN 1200 | 4" -  64"











Rohrmaterial

Runde und ovale Rohre 

  • Beton
  • Asbestzement
  • Kunststoffe (PVC, PP, HDPE)
  • Gusseisen
  • formbares Gusseisen 
  • verstärkter Beton und Steinzeug





Zutreffende Schäden

  • Leckage mit oder ohne Grundwasserinfiltration oder Exfiltration an Rohranschlüssen, Rohrwänden, Seitenzuläufen, etc.
  • Verschobene Rohre, Risse und Schmutz, Durchbrüche
  • Mechanischer Verschleiß
  • Korrosion


Nicht zutreffende Schäden

  • Extremer Rohr- oder Fugenversatz
  • Gebrochene oder eingestürzte Rohre
  • Große Querschnittsreduzierungen in Verbindung mit Schichtungsproblemen
  • Längslaufende Risse bei Rohranschlüssen

Packer Typen

Kurze Packer

  • Starres Design für die spezifische Verwendung bei längeren Serviceabläufen
  • Verfügbar in Durchmessern von DN 100 - DN 700
    (Mehrfachgröße, z. B. DN 150 - 200)
  • Maximale Reparaturlänge – abhängig von der Packergröße – von 605 bis 670 mm
  • Einstellbare Rädersätze für die Zentrierung des Packers im Rohr zugunsten einheitlicher Ergebnisse.
  • Bypass-Modell
  • Geringer Wartungsaufwand und reparierbar

Lange Packer

  • Verfügbar in den Größen DN 200 - DN 800
  • Max. Reparaturlänge – abhängig vom Packerdesign – von 200 bis 4565 mm
  • Sehr geringes Gewicht
  • Dieser sehr flexible Packer kann selbst in kleine DN-600-Schachtdeckel eingeführt werden.
  • Er kann mit Schubstangen oder Zugseilen positioniert werden.
  • Kein Rädersatz oder Bypass erforderlich, Sonderanfertigungen auf Nachfrage hin erhältlich.

Flexible Packer:

  • Verfügbar in Durchmessern von DN 100 - DN 1200
    (Mehrfachgröße, z. B. DN 150 - 250)
  • Maximale Reparaturlänge – abhängig von der Packergröße – von 560 bis 4630 mm
  • Flexible Packer erlauben einfache Installation vom Schacht in das Rohr
  • Einstellbare Rädersätze für die Zentrierung des Packers im Rohr zugunsten einheitlicher Ergebnisse.
  • Mit Bypass (nicht für Packer DN 100/150)
  • Geringer Wartungsaufwand und reparierbar

Hausleitungs-Packer

  • Verfügbar in den Größen DN 35 - DN 200
  • Maximale Reparaturlänge – abhängig vom Packerdesign – von 210 bis 4710 mm
  • Dieser sehr flexible Packer kann selbst in kleine Öffnungen eingeführt werden.
  • Er kann mit Schubstangen oder Zugseilen positioniert werden.
  • Kein Rädersatz oder Bypass erforderlich.

Downloads

eprosDrainPacker Broschüre

Produkt Information  

Download (pdf)

eprosGlasfasermatte CRF 1400

Verkaufsinformation  

Download (pdf)

Zertifikate

Technische Zulassungen, Patente, Qualitätsstandards

Weltweit

In Übereinstimmung mit weltweit geltenden Standards

DIN EN Logo

International

In Übereinstimmung mit Industrienormen und Europäischen Standards

Europäische Gemeinschaft

In Übereinstimmung mit geltenden EG-Richtlinien

DIBt

Bautechnische Zulassung / Übereinstimmungserklärung (fremdüberwacht)

Zugehörige Produkte/Informationen

Zusätzliche technische Ausrüstung, Verbrauchsmaterial, Support

Produktschulung

Die ausgezeichnete, praxisorientierte Schulung unserer Installateure ist uns ein großes Anliegen und Bestandteil unseres Qualitätsmanagements. Nur qualifiziertes, geschultes Fachpersonal darf unsere Systeme verwenden und ist in der Lage, dies mit einem gültigen Schulungszertifikat von Trelleborg Pipe Seals nachzuweisen.

Verfahrensbeschreibungen 

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Schulung im Hinblick auf die DIBt konforme Anwendung in der Praxis.

Unsere umfangreichen Verfahrenshandbücher sind Grundlage für die offizielle DIBt Zulassung und werden nur an geschulte Anwender ausgehändigt.

Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen? Wünschen Sie weitergehende Information?

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiter helfen können

Wenn Sie mehr Information benötigen oder  mit einem unserer Experten sprechen möchten, füllen Sie bitte das Formular auf der rechten Seite aus. Falls Sie ein Exemplar der entsprechenden DIBt-Zulassung(en) wünschen, vergessen Sie bitte nicht, dies entsprechend zu vermerken. Sie erhalten schnellstmöglich eine Rückmeldung. Versprochen!

*
Herr
Frau
*
*
*
*
*
*
*