F-607 PIP-Lock für Druckleitungen

Systembeschreibung

Die Forsheda F-607 PIP-Lock ist eine Kombination aus einer Lippen- und einer Kompressionsdichtung, die unlösbar mit einem Polypropylen-Stützring verbunden ist.

Die Dichtung wird während der Rohrproduktion in die Muffe eingesetzt und ist damit sicher und dauerhaft in der Nut fixiert. Eine Änderung der Position bei Rohrtransport und Montage ist somit ausgeschlossen. Die Außenkontur der Dichtung ist so gestaltet, dass selbst bei Ausnutzung des gesamten maßlichen Toleranzfeldes der Nut, ein sicherer Sitz bei vollständiger Abdichtung gewährleistet ist.

Dichtungsausführung

Forsheda's F-607 PIP-Lock-Dichtung erfüllt oder übertrifft die amerikanischen Standards sowohl für erdverlegte Abwasserleitungen als auch für Leitungen in Gebäuden. 

Das Dichtungsdesign ermöglicht außerdem  geringe Montagekräfte, was das Rohrverbinden einfacher gestaltet.

Material

Die PIP-Lock-Dichtung ist aus zwei Materialien hergestellt. Das Dichtungselement in den  Größen 6 bis 10 Zoll besteht aus TPV und das  Kunststoffsicherungselement aus Polypropylen. 

Das TPV-Material entspricht dem amerikanischen Standard ASTM F-477. 

Detaillierte Material spezifikation sind auf Anfrage verfügbar.

Dichtungsabmessungen

Größenbeispiele (imperial) 

ROHRGRÖSSE
(inch)
A
(inch)
B
(inch)

6

0,40 0,96
8 0,44 1,06
10 0,54 1,28
service

Sie benötigen Unterstützung?

Kontaktieren Sie Trelleborg Pipe Seals für technische Beratung und Empfehlungen zur Optimierung der Verbindungsgestaltung, die Ihren individuellen Leistungsanforderungen entspricht. Wir helfen gern.

Jetzt E-Mail senden

Bezeichnungen und Abmessungen

Auf jeder Dichtung sind Profilstärke, Außendurchmesser, empfohlene Rohrabmessung und Produktionszeitraum angegeben.
Die entsprechenden Daten befinden sich auch auf der Verpackung.

Änderungen aus technischen Gründen vorbehalten.

Verbindungsherstellung

Schritt 1

  • Muffe und Spitzende vor dem Verbinden auf Beschädigungen überprüfen. 
  • Spitzende, Muffe und Dichtungsring müssen frei von Schmutz und anderen Fremdstoffen sein
  • Spitzende in einem Winkel von 15° anfasen
  • Gleitmittel gleichmäßig auf das Spitzende auftragen

Schritt 2

Unmittelbar nach dem Schmieren sollten Vorsprung und Stutzen miteinander verbunden werden.

Vorsprung und Stutzen müssen korrekt ausgerichtet werden, dann schieben Sie den Vorsprung in den Stutzen, sodass die Dichtung komprimiert wird, bis beide korrekt miteinander verbunden sind.


Downloads

Data Sheet F-607 PIP-Lock_english

in englischer Sprache  

Download (pdf)

Zertifikate

Technische Zulassungen, Patente, Qualitätsstandards

Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen? Wünschen Sie weitergehende Information?

Wir freuen uns, Ihnen weiter helfen zu können!

Bei Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen, füllen Sie einfach das Kontaktformular aus, und wir melden uns innerhalb von zwei Werktagen bei Ihnen.


*
Herr
Frau
*
*
*
*
*
*
*