F-584 Anger-Lock™ (Zoll), Nicht-integriertes Dichtungssystem für Trinkwasserrohre

Systembeschreibung

Die eingepasste F 584 Anger-Lock™-Dichtung ist eine Kombination aus einer Lippen- und einer Kompressionsdichtung. Diese ist unlösbar mit einem Polypropylen-Stützring verbunden. Sie wird nach der Rohrproduktion in die Nut eingelegt , nachdem diese ausgeformt wurde. Die Kombination aus Elastomer und Polypropylen eliminiert die Nachteile einfacher Elastomerdichtungen. 

Konstruktion und Funktion


Das einzigartige Design besteht aus einem Kunststoffdichtungselement, das mit dem Kunststoff-Sicherungselement verbunden ist, welches wiederum die Dichtung während des Transports und der Rohrmontage sicher in Position hält.

Die Dichtung ist zum Absorbieren sämtlicher zulässiger Abweichungen in der Fuge konzipiert worden.



Dichtungsausführung

Die F-584 Anger- Lock™-Verbindung entspricht oder übersteigt die geltenden europäischen Standards für Druck, Vakuum, Durchbiegung und Scherbeanspruchung.

Das Dichtungsdesign ermöglicht geringe Montagekräfte, was das Rohrverbinden einfacher gestaltet. 

Material

  • Synthetischer Kautschuk
  • Härte 60±5 IRHD
  • Geprüft nach EN 681-1
  • Ozonbeständig
  • Zugelassen für die Trinkwasserversorgung

Dichtungsabmessungen

Größenbeispiele (imperial) 

ROHRGRÖSSE
(Zoll)
A
(Zoll)
B
(Zoll)

4"

1,047 0,748
6"
1,173 0,866
8"
1,339 0,929
10"
1,614 1,102
12"
1,732 1,165
14"
1,854 1,248
16"
1,99 1,39
18"
2,079 1,531

Bezeichnungen und Abmessungen

Auf jeder Dichtung sind Profilstärke, Außendurchmesser, empfohlene Rohrabmessung und Produktionszeitraum angegeben. Die entsprechenden Daten befinden sich auch auf der Verpackung.

Änderungen aus technischen Gründen vorbehalten.


Sie benötigen Unterstützung?

Kontaktieren Sie Trelleborg Pipe Seals für technische Beratung und Empfehlungen zur Optimierung der Verbindungsgestaltung, die Ihren individuellen Leistungsanforderungen entspricht. Wir helfen gern.

Jetzt E-Mail senden

Verbindungsherstellung

Schritt 1

  • Muffe und Spitzende vor dem Verbinden auf Beschädigungen überprüfen. 
  • Spitzende, Muffe und Dichtungsring müssen frei von Schmutz und anderen Fremdstoffen sein
  • Spitzende in einem Winkel von 15° anfasen
  • Gleitmittel gleichmäßig auf das Spitzende auftragen

Schritt 2

Unmittelbar nach dem Schmieren sollten Vorsprung und Stutzen miteinander verbunden werden.

Vorsprung und Stutzen müssen korrekt ausgerichtet werden, dann schieben Sie den Vorsprung in den Stutzen, sodass die Dichtung komprimiert wird, bis beide korrekt miteinander verbunden sind.

 


Downloads

Weitere Informationen]

Data Sheet F-584_english

in englischer Sprache  

Download (pdf)

Zertifikate

Technische Zulassungen, Patente, Qualitätsstandards

Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen? Wünschen Sie weitergehende Information?

Wir freuen uns, Ihnen weiter helfen zu können!

Bei Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen, füllen Sie einfach das Kontaktformular aus, und wir melden uns innerhalb von zwei Werktagen bei Ihnen.


*
Herr
Frau
*
*
*
*
*
*
*