Lösungen für den Seehafen in Turkmenistan

Turkmenistan de

TRELLEBORG LIEFERT MASSGESCHNEIDERTE UND NACHHALTIGE DICHTUNGSLÖSUNG FÜR GRÖSSTEN SEEHAFEN IM KASPISCHEN MEER

Trelleborg Pipe Seals, ein Teil des Geschäftsbereichs Industrial Solutions der Trelleborg Gruppe, hat den bislang größten Einzelauftrag über flexible Dichtungssysteme für den Anschluss von Rohren an Schächte erhalten. Die Lösungen sind für den neuen internationalen Seehafen in Türkmenbaşı (Turkmenistan) vorgesehen, dessen Baukosten mit zwei Milliarden US-Dollar veranschlagt sind. Mit seinen äußerst anpassbaren Lösungen und einer Garantie von über 25 Jahren für seine wasserdichten Dichtungen war Trelleborg der einzige Hersteller, der maßgeschneiderte Verbinder im geforderten Umfang für die drei verschiedenen Typen von Wellrohren liefern konnte, die auf dem 1,2 Millionen Quadratmeter großen Hafengelände verlegt werden. 

Die türkische Baugesellschaft GAP Insaat wählte für die Kunststoff-Abwasserrohre und die Regenwasserrohre mit einer Gesamtlänge von 8,8 bzw. 48,4 km in allen vier Hafenterminals ausdrücklich das Dichtungssystem Kor-N-Seal®. Grund dafür war vor allem die langfristige Dichtleistung der patentierten Waveband-Technologie. Das einfach zu montierende und den gängigen Standards für Verbindungen zwischen Schachtkonstruktionen aus Stahlbeton (ASTM C923) entsprechende Dichtsystem für den Anschluss von Rohren an Schächte nutzt einen Adapter, der die Kraft von der Rohrschelle am Verbinder direkt auf die Innenwände der Wellenrohre überträgt und so für eine wasserdichte Abdichtung für Durchmesser von bis zu 24 Zoll sorgt.

„Der Seehafen Türkmenbaşı, mit dessen Bau 2014 begonnen wurde, besteht aus einem Fähr-, Passagier- und Frachtterminal sowie einer hochmodernen Werft“, erklärt Ahmet Gökdemir, der Einkaufsleiter von GAP Insaat in der Türkei. „Um im Hafen optimale Services anbieten zu können, benötigten wir einen zuverlässigen Lieferanten, der Tausende Verbinder für die Wasser- und Abwasserleitungen auf dem gesamten Gelände des Projekts liefern und einen wasserdichten Betrieb für mindestens 25 Jahre gewährleisten konnte.“

Die wesentliche Herausforderung für den Hersteller habe darin bestanden, ein Produkt zu liefern, das für drei verschiedene Wellrohrtypen und somit drei verschiedene Rippengrößen geeignet war, so Gökdemir weiter. „Die Entscheidung für Trelleborg fiel nicht nur wegen der unvergleichlichen Langlebigkeit seiner Lösung, sondern auch aufgrund der herausragenden Leistung des Unternehmens während der Testphase sowie seines erstklassigen Service im Zusammenhang mit Montageschulungen, die zu einem reibungslosen Ablauf des Projekts beigetragen haben.“ 


Sanharib Mirza, der Leiter der Geschäftsentwicklung für den Nahen Osten und Afrika von Trelleborg, ergänzt: „Durch seine spezielle Konstruktion bietet der Rohradapter von Trelleborg eine ausgezeichnete Dichtungsoberfläche auf geriffelten HDPE-Rohren. Die Kor-N-Seal® I 106/406 Serie verfügt über die patentierte Waveband-Technologie, die eine effektivere Abdichtung durch die Konzentration der Druckkraft des Dehnungsbands und Befestigung des Gummis zwischen Band und Beton erzeugt. Dadurch wird die Konstruktion zu 100 % dicht, was sie zur perfekten Lösung für den Bedarf beim Hafenprojekt in Türkmenbaşı macht und dort eine langfristige Leistung sicherstellt.“

Nach der endgültigen Fertigstellung im Dezember 2017 wird der neue Seehafen für den Export von Ölerzeugnissen, Flüssiggas und Textilprodukten genutzt und den Im- und Export sowie die Verkehrskapazität in der Region ankurbeln.

Zugehörige Produkte / Informationen