Archana Ramakrishna

Archana Ramakrishna

Archana Ramakrishna, Ingenieur, Trelleborg Sealing Solutions, Bengaluru

Ich bin als Auszubildende zur Customer Relations-Abteilung von Trelleborg gekommen. Nach einem Jahr Schulung wurde ich zum Graduate Engineering Trainee ernannt und im Jahr darauf zur Ingenieurin Customer Relations befördert. Seit 2016 arbeite ich als Ingenieurin Verfahrenstechnik im Bereich Elastomere. Hier gehört es zu meinen Aufgaben, in Stillstandzeiten Analysen kritischer Prozesse durchzuführen, Schulungen von Maschinenführern zur Verfeinerung ihrer Fertigkeiten zu veranstalten, eine Zykluszeitstudie aller Prozesse vorzunehmen, um die Standards festzulegen, und Machbarkeitsstudien für neu entwickelte, intern gefertigte Teile zu erstellen. Ich habe am Trelleborg Graduiertenprogramm teilgenommen und bislang Gelegenheit für Schulungen in Schweden, den Niederlanden und Malta wahrgenommen.
 
In meinem Job wende ich all die technischen Fertigkeiten an, die ich mir während der Ingenieurstudien und -schulungen aneignen konnte, die mir meine Vorgesetzten in Trelleborg vermittelt haben. Zu meinen wichtigsten Beiträgen gehört es, reibungslose Wechselwirkungen in der Fertigung zu unterstützen. Ich sorge dafür, dass Verzögerungen während kritischer Prozesse auf ein Minimum reduziert werden und der Fertigungsprozess bis zur Verpackung und dem Versand der Endprodukte reibungslos abläuft. 

Meine wichtigste neue Fähigkeit ist die Interaktion mit den Maschinenführern und deren Schulung für neue Fertigkeiten. Mit den technischen Fortschritten müssen wir auch die Fertigkeiten unsere Kollegen in der Produktion auf den neuesten Stand bringen.

Meine wichtigste Lernerfahrung seit dem Eintritt bei Trelleborg ist, dass wir uns der sich verändernden Arbeitsumgebung anpassen und unsere technischen Fertigkeiten kontinuierlich weiterentwickeln müssen. Und wir müssen bereit sein, neue und andere Aufgabenstellungen anzunehmen. Es ist von Vorteil, flexibel zu sein und sich neuen Herausforderungen zu stellen.