Traumhafte Rohre

Trelleborg

Traumhafte Rohre

Ein ausgereiftes System für die Herstellung von Gummidichtungen verbessert die Effizienz bei der Produktion von riesigen Betonrohren deutlich. Trelleborg sorgt dafür, dass die zusammengeführten Teile dicht sind. 

Wenn man die riesigen Betonrohre sieht, die für Abwassersysteme und Wasserleitungen verwendet werden, könnte man annehmen, dass ihre Herstellung ganz einfach darin besteht, Beton in eine Form zu gießen und zu warten, bis er ausgehärtet ist. Tatsächlich ist die Herstellung eines solchen Betonrohrs ein sehr anspruchsvoller Prozess. Der Beton muss die richtige Konsistenz haben und es ist viel Vibration nötig, damit er richtig kompakt wird. 

Die Rohre werden allgemein in senkrechten Formen hergestellt und können je nach Durchmesser bis zu sieben Tonnen wiegen. Zu den Rohren mit integriertem Dichtungssystem gehören eingegossene Gummidichtungen, die dafür sorgen, dass die Rohre auch dann dicht sind, wenn einzelne Rohrstücke zusammengefügt werden. Aber die Vibrationen, die für die richtige Herstellung des Rohres nötig ist, können für diese Dichtungen zum Problem werden, da sie sich im Prozess verschieben können. Das Konzept, Dichtungen in die hergestellten Rohre zu integrieren, gibt es schon seit über 35 Jahren, aber bis vor kurzem waren die meisten Dichtungen nur eine Kompromisslösung. 

Das hat sich mit Forsheda F165 von Trelleborg nun geändert. Bei F165 handelt es sich um ein Rohrdichtungssystem, das zwei Gummiarten zu einer integrierten Dichtung verbindet, die trotz der Vibrationen im Herstellungsprozess an Ort und Stelle bleibt. Durch härteres Gummi wird die Spannung gegenüber der Stahlpalette erhöht, die bei der Rohrherstellung verwendet wird, und so wird es weniger wahrscheinlich, dass sich die Dichtung verschiebt. Der größte Vorteil ist die Stabilität dieser Dichtung während des Herstellungsprozesses. Erst wenn ein Rohr ausgehärtet ist, kann der Hersteller sehen, ob sich eine Dichtung verschoben hat. Hat sie sich verschoben, ist das Rohr nicht mehr verwendbar. Mit F165 sinkt die Quote solcher Rohre deutlich. Nicht nur der Herstellungsprozess wird mit F165 einfacher, sondern auch die Verlegung. Durch die Dichtung werden weniger Arbeitskräfte im Graben benötigt und es eignet sich für eine mechanische Verlegung, was weniger Problemen bei Arbeitsschutz und -sicherheit führt. 


Weitere Informationen unter: www.trelleborg.com/en/pipe-seals