Mechanisches Abdichten

Wie funktioniert mechanisches Abdichten?
epros®DrainME-Dichtmanschetten stoppen Undichtigkeiten an Rohrverbindungen durch Überbrückung der Muffe mit Hilfe einer flexiblen Gummidichtung (Dichtmanschette), die mit Spannbändern beidseits der Rohrmuffe rundum an der Innenwand des Rohres angepresst wird.



Dabei werden die Gummi-Dichtmanschetten im begehbaren Rohr aufgestellt und 2 Stahlringe von Innen an den äusseren Längsseiten der Gummimanschette dagegen gepresst.

Der Anpressdruck für das Einspannen der Manschette auf beiden Seiten der Muffe wird durch die Erhöhung des effektiven Durchmessers der Edelstahl-Spannbänder bewirkt.
 
Für die Aufweitung des Durchmessers gibt es je nach System unterschiedliche Methoden:
 
.

 

 

Beim epros®DrainME-Sleeve Verfahren wird die Aufweitung erzielt durch das Einlegen von Distanzstücken aus Stahl unter Zuhilfenahme einer Hydraulik-presse, die die Spannbänder zunächst etwas überdehnt bis die Distanzstücke eingelegt werden konnten und der Durchmesser justiert ist

 

 

 

Beim DRAIN Internal Joint Seal Verfahren erfolgt die Aufweitung des Durchmessers durch Anziehen von Bolzen in Keilschlössern. Die an den Spannbändern befestigten Keile werden voneinander weggedrückt und erhöhen so den Spannbanddurchmesser

 
Die unterschiedlichen Systeme werden abhängig vom benötigten Innendruckwiderstand eingesetzt.  
Letzte Aktualisierung 2009-12-07 |  Drucken Sie diese Seite Drucken Sie diese Seite |  Diese Seite per E-Mail versenden Diese Seite per E-Mail versenden   Facebook   Twitter
E-mail diese Seitex


Empfängere-mail Adresse


Ihre E-mail Adresse


Thema


Ihre Anzeige